Begrüßung und Dank

Vorstellung Simret Mahary:
Als kleiner Junge in Addis Abeba (Äthiopien) saß ich zu Hause an der Treppe, schaute die Wolken an und machte mir Gedanken über den Sinn und Unsinn des Lebens. Die Fragen um die Bedeutung unseres menschlichen Daseins verließen mich nicht in meiner Jugendzeit, die ich größtenteils in Deutschland verbrachte. Sie schlummerten nur innerlich, im Verborgenen. Die Zeit ihrer intensivsten Entfaltung fand allerdings erst im Studium der Theologie statt. Die Jahre in Bogenhofen, Österreich (2000-2004) und in Friedensau, Deutschland (2004-2006) waren für mich viel mehr als ein Theologiestudium. Sie bedeuteten eine Auseinandersetzung mit dem Leben, das sehr viele Facetten in sich trägt. Es kamen noch mehr Fragen auf. Aber auch gute Antworten, warum ich es sowohl geistig verantwortbar als auch persönlich tragend finde, Gott und Seiner Geschichte mit uns Menschen, wie sie uns in der Bibel begegnet, zu vertrauen. Diese Geschichte trifft, wie ich finde, die tiefsten Sehnsüchte des Menschen nach Bedeutung und Sinn, nach Geschichte und Zukunft. Darüber mit anderen zu reflektieren finde ich spannend. Die PRESENCE kulturlounge, eine Begegnungsstätte unserer Freikirche, die ich seit vier Jahren in Frankfurt leiten darf, gibt mir vielfältige Möglichkeiten der Begegnung mit Menschen unterschiedlichsten Hintergrunds und der Reflektion von persönlichen, existentiellen Lebensthemen im Rahmen von Freundschaften, die über die Zeit gewachsen sind und wachsen. Das internationale Masterstudium ‚Transcultural Studies‘, das ich berufsbegleitend an der Universität Heidelberg absolvieren durfte, hilft mir die vielschichtige Diversität unter der wir Menschen unser Dasein gestalten, besser zu verstehen und zu besprechen. Vor diesem Hintergrund freue ich mich nun auf meinen Pastorendienst in der Adventgemeinde Frankfurt-Zentrum, wo viele Menschen aus unterschiedlichen Hintergründen zusammenkommen. Ich bin gespannt auf die Begegnungen und die Geschichten an denen ich Anteil haben darf.

An dieser Stelle sei auch ein ganz herzlicher Dank an Pastor Stefan Löbermann ausgesprochen, der in den vergangenen Monaten die Gemeinde Frankfurt-Zentrum mit viel Herz, Hingabe und Umsicht begleitet hat. Seine Erfahrung, Besonnenheit und menschliche Zuwendung haben der Gemeinde gutgetan. Herzlichen Dank!
Simret Mahary