Cathlin Hummel, Verabschiedung in den Mutterschutz

Am Sabbat, dem 11.08.2018 verabschiedete sich Jugendpastorin Cathlin Hummel mit einer letzten Predigt, bevor sie in den Mutterschutz ging. Im Oktober 2015 hatte sie ihr Praktikantinnenjahr* im damaligen Bezirk Frankfurt am Main mit den Gemeinden Ffm.-Zentrum und Ffm.-Unterliederbach begonnen. „Ein spannendes Jahr“, wie sie im AUSBLICK, dem Gemeindeblatt der Gemeinde Ffm.-Zentrum berichtete. Im folgenden Jahr als Jugendpastorin lag der Schwerpunkt ihrer Arbeit in der Gemeinde Ffm.-Unterliederbach. Doch durch Predigten, Mitverantwortlichkeit für die Jugendarbeit, Mitarbeit im Gemeinderat und in anderen Gremien, war sie auch in der Gemeinde Ffm.-Zentrum präsent, gerade in … Weiterlesen

Liederabend

Ein stimmungsvoller Liederabend mit Frieder Anders (Bariton), begleitet am Klavier von Diana Filipova. Vorgetragen wurden Lieder, Mélodies und Romanzen von Franz Schubert, Peter Tschaikowsky und Henri Duparc.

Frühlingskonzert

Die Einladung ließ nicht unbedingt etwas Außergewöhnliches erwarten. Dort hieß es schlicht: „Frühlingskonzert der koreanischen Gemeinde“ am 10.03.2018. Nur Insider wussten, was kommen würde: ein Konzert der Superlative. Ein buntes Programm geistlicher und „weltlicher“ Musik, begnadete Sänger, hervorragende Instrumentalisten und ein gemeinsames Finale, das seinesgleichen sucht. Alles auf allerhöchstem Niveau. Vielen Dank für einen unvergleichlichen Abend. Herzlichen Dank auch an den Chor der Frankfurter und Hanauer Adventgemeinden für den Mut, in diesem Rahmen aufzutreten. Wichtig auch der Hinweis von Ho-Seok Chung, dem Pastor der koreanischen Adventgemeinde in Frankfurt, dass es … Weiterlesen

Lasst die Kinder zu mir kommen! – Kindersegnung am 24.02.2018

Überall Kinder! Auf der Bühne, vor der Bühne, auf den Stühlen. Die Gemeinde Frankfurt-Zentrum bietet vielen Kindern ein geistliches Zuhause und will ihnen Raum zum Wachsen und Lernen geben. Am 24. Februar war dies besonders deutlich. Wir haben zwei unserer kleinsten Gottesdienstteilnehmerinnen in einer besonderen Feierstunde unter Gottes Segen gestellt. Emilia Plietz und Isabella Mose wurden in diesem Gottesdienst gesegnet und in unserer Gemeinde herzlich willkommen geheißen. Auch die Kinder gehören dazu und sind uns wichtig! Das sollten sie spüren und sehen. Deshalb wurde die Kindersegnung durchgeführt und deshalb war … Weiterlesen

Die Weihnachtsgeschichte

Der diesjährige Weihnachtsgottesdienst stand ganz im Zeichen der Weihnachtsgeschichte des Lukasevangeliums (2,1-20). Man kann sie vorlesen. Man kann sie singen. Man kann darüber predigen und auf die heutige Zeit übertragen – auch in der Kinderzeit, in der am Beispiel vom Fuchs und vom Katzenpeter deutlich wurde, wie man an Weihnachten „große Freude“ bereiten kann. Die diesjährige Weihnachtspredigt kann auf dieser Homepage unter Nachgedacht – Predigten nachgelesen werden.

Kammerkonzert

Unter dem Motto „Winterträume“ fand am Samstag, den 9. Dezember, ein weiteres Kammerkonzert statt. Die Künstler, Kim-Chi Vanessa Stutzinger (Geige), Diana Filipova- Barukcic (Klavier) und Konstantin Karklisiyski (Violoncello) beeindruckten nicht nur durch die Qualität ihrer musikalischen Darbietungen. Vor allem Konstantin Karklisiyski ließ die Zuhörer Anteil nehmen an dem, was einen Musiker bewegt – indem er auf einem erst tags zuvor erworbenen und langersehnten Cello spielte und dem Publikum die damit verbundenen Gedanken und Gefühle erläuterte.

Warum lässt Gott das zu? Gott und das Leid in der Sicht der Weltreligionen

Am Sonntag, den 26.11., fand die zweite Veranstaltung zur Frage nach Gott und dem Leid statt. Pastor Michael Mainka gab einen Überblick über die Antworten der verschiedenen Weltreligionen – nicht nur als Informationen, sondern als Grundlage dafür, die eigene Position zu bestimmen. Dazu trafen sich die Teilnehmer im Anschluss an den Vortrag in Gesprächsgruppen. Musikalisch umrahmt wurde der Abend mit Musik von Beate & Luis Burell-Diez (Saxophon) und Bruno Wittwar & Konstantin Karklisiyski (Flügel und Cello). Das Manuskript des Vortrags ist unter NACHGEDACHT – ARTIKEL eingestellt.

Weisheit im Leid – Lesung aus dem antiken Buch Hiob

Die Worte des Buches Hiob sind alt, aber nicht veraltet. Was ist, wenn man die Welt nicht mehr versteht und mit seiner Weisheit am Ende ist? Die eindrücklich vorgetragenen Texte und die darauf abgestimmten Klavierimprovisationen haben alle Anwesenden nachdenklich gemacht. Die Themenreihe wird am kommenden Sonntag, den 26.11., um 17:00 Uhr mit einem Vortrag „Wie kann Gott das zulassen? Gott und das Leid in der Sicht der Weltreligionen“ fortgesetzt.

Spaziergang im Park

Am Sabbat, den 14. Oktober, war wieder ein Gemeindespaziergang angesagt. Diesmal waren wir zwar – die jüngste Teilnehmerin mitgerechnet – nur zwölf Personen. Aber es war ein goldener Oktobertag – so richtig geeignet zum Lustwandeln. Dafür hatte Erbprinz Wilhelm von Hessen und Kassel den Park in Hanau-Wilhelmsbad Ende des 18. Jahrhunderts schließlich auch anlegen lassen. Er wurde als englischer Landschaftspark gestaltet und mit zahlreichen Attraktionen ausgestattet (ein Karussell von 1780, eine Pyramide, eine „Schneckenberg“ u.s.w.). Wenn einem dann noch leckerer Kuchen beschert wird, war das schon den Abstecher wert. Wir … Weiterlesen

Erntedank 2017: Gute Musik, gutes Essen, gute Gemeinschaft – und die gute Nachricht weitergeben

Bereits die Kinderzeit machte deutlich: Ernten heißt nicht horten, sondern weitergeben. Nicht anders die Predigt: Die Ernte als Verkündigung des Evangelium, der guten Nachricht. Dabei nicht nur allgemeinen Wahrheiten, sondern auch Hinweise auf konkrete Schritte. Alles in der Gewissheit: „Wir pflügen, und wir streuen den Samen auf das Land, doch Wachstum und Gedeihen steht in des Himmels Hand …“ Alles mit guter Musik, gutem Essen und guter Gemeinschaft.