Gemeindefahrt ins romantische Heidelberg

Die Gemeindefahrt am 22. September 2019 führte mit 44 Teilnehmern in die berühmte Stadt Heidelberg. Als eine der wenigen Städte Deutschlands überstand dieser Ort den 2. Weltkrieg fast unversehrt, die Altstadt ist heute das Ziel von Touristen aus aller Welt.
Zum romantischen Flair trägt auch die Schlossruine bei. Der französische Sonnenkönig Ludwig XIV. hatte 1688 und 1693 die Stadt und das Schloss zerstören lassen. Die Stadt wurde wieder aufgebaut, das Schloss blieb zerstört.
Für Studierende wäre noch zu erwähnen, dass Heidelberg die älteste deutsche Universität beherbergt …
Ein Mittagsmahl in einem traditionellen Restaurant stärkte alle, ehe in unterschiedlichen Gruppen zu Fuß oder auch per Zahnradbahn die Stadt und das Schloss „erobert“ wurden.
Das strahlende Wetter unterstützte den Ausflug gebührlich, so dass sich nach guter Busfahrt wieder alle fröhlich vor der Adventgemeinde noch zu einem Gruppenfoto einfanden.
Dank an Renate Lang und Jörg Spannring für die gute Vorbereitung und Organisation. [wb]