Zwischen-Töne

In der Adventgemeinde Frankfurt (Eschenheimer Anlage 32) haben wir das Jahr 2018 mit einem großartigen musikalischen Erlebnis verabschiedet. “Zwischen-Töne” war das vieldeutige Motto dieses klassischen Konzertes. Mehrdeutig in der Hinsicht, das dieses Konzert zwischen den Jahren veranstaltet worden ist. Darüber hinaus stellt sich die Frage, was zwischen den Tönen liegt und passiert. Es sind Pausen, es ist Ruhe und Leere. Aber nicht nur Töne erklingen und schwingen genau in der Leere dieser Pausen und Zwischenräume, sondern auch die menschliche Seele atmet auf, wird erfrischt und beschwingt, wenn sie zur Ruhe und zur Musik kommt. Den Ton getroffen und die Erwartungen der zahlreichen Gäste übertroffen haben die gestaltenden Musiker: das Ehepaar Jie Sheng (Klavier) und Jason Yeung (Bariton), beide Master der Danish Royal Academy of Music, Kopenhagen, Denmark. Jie Sheng wusste mit ihrer sehr einfühlsamen, unaufdringlichen Klavier-Spiel und weichen Anschlag zu bestechen. Gerade der 1. Satz der Pathétique (Klaviersonate Nr.8 in c-Moll) von Beethoven und die “kantable Träumerei” im 2. Satz erfordern dieses feine Spiel, weil hier eine der bekanntesten Melodien Beethovens ( in As-Dur) mit innigen und wärmsten Empfindungen erklingt. Ihr Mann Jason Yeung interpretierte gekonnt-spielerisch in 4 Sprachen Kompositionen von Tosti, Bellini, Gounod, Verdi, Donizetti und Händel.
Nach der Pause beeindruckte Longson Yeung (Konservatorium Dr. Hoch´s) an der Orgel mit Magnificat sexti toni von Johann Pachelbel.
Herzlichen Dank für diesen beschwingten und gleichzeitig besinnlichen Übergang ins Neue Jahr, der durch eine sehr gelungene Kooperation mit “Marina Medina ART-Consulting” zustande gekommen ist!
Wir wünschen allen Gästen und Freunden unserer Musik- und Kulturveranstaltungen ein gesegnetes und erfüllendes neues Jahr 2019 und freuen uns auf die kommenden Konzerte und kulturellen Veranstaltungen, für die wir sie schon jetzt herzlichst einladen.